Termin Details


Haben Sie schon mal die Aufgaben- bzw. Fragestellung gehabt, wie Sie z.B. Scrum Prozesse im Rahmen eines Projekts umfassend einbetten können? Ist es Ihnen auch schon passiert, das Planungen, Ressourcenabschätzungen, Commitment, usw. zu Zeiten verlangt wurden, wo eine verbindliche Zusage oder Einschätzung noch gar nicht möglich war – es gilt ja „I don’t know, what I don’t know!“ Oder waren Sie schon mal in der Verlegenheit z.B. einen Business Case erstellen zu müssen – die Standardvorgaben an dieses Artefakt in den diversen Frameworks wie Scrum oder Kanban geben dazu jedoch keine Hilfestellungen bzw. thematisieren es nicht einmal. Zusammengefasst verfügen wir im Regelfall über gute agile Patterns für’s Team, die Gesamtsteuerung, Planung und Reporting an den Auftraggeber sind jedoch nicht standardisiert.

Aber: In der „Erwachsenenwelt der IT“ sind Ansagen wie „I don’t know, what I don’t know“ nicht immer hilfreich und die mangelhafte Versorgung mit Artefakten und Prozessen im Gesamkontext eines Projekts ein Problem – wie können wir also dennoch Strukturen absichern und Projekte umfänglich unterstützen?

Viele Antworten ergeben sich durch Agile PM, ein auf DSDM („Dynamic System Development Method“) basiertes Framework für agile Projekte. Seit 1995 am Markt hat es sich insbesondere im englischsprachigen Raum gut entwickelt und auch alle relevanten Entwicklungen (wie Scrum, Kanban, Extreme Programming,…) antizipiert bzw. sogar beeinflusst.

Was die oben beschriebenen missing links betrifft und was das Framework darüber hinaus noch hergibt, wird Dieter Strasser / Viable Projects GmbH beim nächsten Expertentreff im Herbst persönlich vorstellen.

Vortrag: Hartnäckige Mythen rund um Agilität und deren Beantwortung anhand des Methodenkoffers des Agile Business Consortiums

Obwohl das agile Manifest schon seit über 15 Jahren veröffentlicht ist und viele Entwicklungen weltweit mit agilen Methoden durchgeführt werden, sind immer wieder hartnäckige Mythen in diesem Zusammenhang zu vernehmen.

Da wir dem Mittelalter entwachsen sind und die Methoden sehr sinnvolle Effekte im Alltag bieten, gilt es auch diese Aussagen genauere Blicke zuzuwenden. Als Bezugslinie zu deren rationalen Behandlung verwenden wir die Lösungsansätze aus dem Hause des Agile Business Consortiums (www.agilebusiness.org) – einem der Gründungsmitglieder des agilen Manifests und am Markt seit 1995.

Referent: Dieter Strasser…

… ist geschäftsführender Gesellschafter von Viable Projects GmbH.

Komplexe Vorhaben sind seit 1992 seine Leidenschaft. Seine Energie investiert er als mehrfach akkreditierter Trainer, Consulter, Coach und Facilitator mit breiter internationaler Anerkennung. Auch als Autor, Reviewer von Übersetzungen, internationaler Botschafter des agile Business Consortiums oder internationaler Vertreter in Schemen Comittees hinterlässt er seine Spuren.

Downloads

Download Einführungsfolien (345,8 kB)   Download Vortragsfolien (3,4 MB)

 

Datenschutzrechtliche Hinweise

Der Schutz von persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen.

Daten der TeilnehmerInnen

Seitens der durch Ihre Anmeldung via XING bekanntgegebenen Daten werden folgende Daten für die Durchführung des ATB Expertentreffs verwendet:

  • Titel, Name und Vorname, Emailadresse sowie Unternehmensname

Sollten Sie sich per Email anmelden, gilt diese Einschränkung analog. Die Daten werden für die Herstellung der Teilnehmerlisten und Namenskärtchen verwendet.

Aufbewahrungsfrist

Nach dem Expertentreff und nachdem alle organisatorischen Tätigkeiten durchgeführt wurden (bis max. 12 Monate nach dem Expertentreff) werden die personenbezogenen Daten pseudonymisiert oder gelöscht. Darüber hinaus bestehen bleiben die Statistiken zum Event.

Fotos & Video

Wünschen Teilnehmer oder Veranstalter nicht auf Fotos oder Videos zu sehen zu sein, so sollen diese einen vom Veranstalter bereitgestellten Aufkleber auf das ebenfalls vom Veranstalter bereitgestellte Namensschild aufkleben. Andernfalls wird die Zustimmung zur Aufnahme von Fotos und Video angenommen.

Alle Aufnahmen werden ausschließlich für Vereinszwecke verwendet. Das sind (bis auf Ihren ausdrücklichen Widerruf):

  • die Präsentation auf der Webseite des Austrian Testing Board
  • auf vom Austrian Testing Board organisierten Veranstaltungen
  • Presseartikel in Zeitschriften

Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.
Ansprechpartner für die den Expertentreff betreffenden Fragen zum Datenschutz ist Alexander Weichselberger, erreichbar unter weichselberger@austriantestingboard.at.