.st0{fill:#FFFFFF;}

V-Modell++: Das Modell für den Test von Multisystemen 


Termin Details


Abgeschottete Applikationen sind out – very out! Heute steht wohl jeder Anwender darauf, wenn es möglich ist, komplette Wertschöpfungsketten IT gestützt zu durchlaufen.

Ein Beispiel aus meinem privaten Umfeld: Letzten Samstag sitze ich im Auto, höre Radio (ja, natürlich Ö1): Da kommt ein Musikstück einer britischen Folklore-Band. „Was ist das?“ denk ich mir und starte Shazam, hol mir Informationen über Album, Intrepret, nächste Konzerttermin in der Gegend,… kauf mir das Album, lade es runter, stelle im Auto gleich auf mein iPhone um, um den Song nochmals zu hören, bekomme im Hintergrund die Rechnung per Email zugestellt und der Applestore punktet gleich mit weiteren Empfehlungen vergleichbare Interpreten… . Ach ja, für die Kollegen in Blau: Natürlich hat in der Zeit meine Frau den Wagen gelenkt.

Ein kleines, aber feines Beispiel für den hohen Vernetzungs- und Integrationsgrad komplexer Systeme, die jedes für sich betrachtet schon das Herz eines Testers schneller schlagen lässt (Musikerkennung, Geopositionierung, Online Shopping, Payment, CRM, etc.). Im gegenständlichen Fall wurden die Anwendungen noch verbunden → es stellt sich also die Frage, auf welchen methodischen Unterbau wir beim Test dieser Systeme zurückgreifen können. Es geht darum, dass nach dem klassischen Systemintegrationstest noch die Stufen „Multisystemtest“ und „Multisystemabnahmetest“ dazu kommen – mit alle ihren Herausforderungen zu Synchronisationspunkten zwischen den Systemen, Datenmanagement, Koordinationsaufgaben zu Deployment, Verfügbarkeit und Co, und, und, und… .

Für diesen ATB Expertentreff hat Mohsen Ekssir, Bereichsleiter für Software Test, BDC IT-Engineering GmbH, angeboten das erweiterte V-Modell (V-Modell++) für den Verbund von mehreren Anwendungen im Rahmen des Expertentreffs vorzustellen.

Im Anschluss werden Vortragsinhalt und weiteres zum Test von Multisysteme moderiert diskutiert. Mohsen Ekssir wird gemeinsam mit Kahraman Celik (Testmanager, Raiffeisen Bank International AG) und Stefan Mohacsi (Head of Global CoC Model-based Test, Atos Wien) sich Ihren Fragen stellen.

Vortrag: V-Modell++ Das Modell für den Test von Multisystemen

Die menschliche Gesellschaft wird immer komplexer, und die Interaktionen in dieser werden immer komplizierter. Dadurch werden die Integration von heterogenen Systemen und der Einsatz der Systemverbunde in modernen IT-Infrastrukturen immer wichtiger.

Die Systemintegration bringt allerdings eine höhere Komplexität und Störanfälligkeit mit sich. Ein Multisystem mit einem hohen Integrationsgrad ist in der Regel viel störanfälliger als ein einzelnes System, das als Stand-alone in Betrieb genommen wird. Diese Situation erfordert eine höhere Qualitätssicherung für Multisysteme, da diese signifikant mehr als die einfache Summation der einzelnen Systeme sind.

Das V-Modell++ ist das Modell für einen strukturierten und planbaren Test der Multisysteme. Bei diesem Vortrag werden die Gründe und Arten der Systemintegration, das V-Modell++ und dessen erweiterte Teststufen (Systemintegrationstest, Multisystemtest und Multiabnahmetest) beschrieben und es wird auf Fragen des Publikums diesbezüglich eingegangen.

Referent: Mohsen Ekssir

DI Dr. Mohsen Ekssir ist Bereichsleiter für Software Test und Qualitätssicherung bei der BDC IT-Engineering GmbH. Die Zertifizierung zum ISTQB® Certified Tester (Full Advanced Level) schloss er 2010 ab. Zudem ist er IREB Certified Professional for Requirements Engineering, Certified Agile Tester sowie iNTACS™ Certified ISO/IEC 15504 Provisional Assessor TestSPICE.

Ekssir leitet seit 2010 die ASQF-Fachgruppe Software Test Österreich. Zusätzlich unterrichtet er an der Fachhochschule Wiener Neustadt Software Qualitätsmanagement. Ekssir ist der Mitautor des Buches „Der Integrationstest“.

Im Gespräch

  • Mohsen Ekssir (BDC)
  • Kahraman Celik (Raiffeisen Bank International AG)
  • Stefan Mohacsi (Atos Wien)

Downloads

Download Einführungsfolien (338,6 kB)   Download Vortragsfolien (1,5 MB)