Termin Details


Internet of Things (IoT) ist hier, wird bleiben – und uns viel Arbeit machen. Ob insbesondere der letzte Aspekt uns freudig stimmt oder nicht – wie immer müssen wir Tester die damit verbundenen (technischen) Herausforderungen genauer nehmen als andere.

Worum geht’s? Auf den Punkt gebracht kommen „intelligente Gegenstände“, die PCs und Smartphones in vielen Bereichen ablösen werden. Beispiele dafür sind Paketverfolgung, automatische Nachbestellung von was-auch-immer (z.B. Druckerpatronen) bis hin zu Bürosessel, die auf Basis der spezifischen Benutzerdaten durch den Hersteller remote verbessert eingestellt werden. Die technischen Basisvoraussetzungen der „things“ sind Kommunikation, eindeutige Erkennbarkeit (RFID etc.), Sensorik, Sicherheit (Einbruchssicherheit, Datensicherheit) und zumeist geringer Energieverbrauch. Zusammengefasst kommt hier eine Vielzahl neuer Standards auf uns zu, die sicher auch unsere aktuellen Vorgehensweisen beim Test verändern werden.

Für diesen Expertentreff hat Andreas Teichmeister, Testconsultant bei SEQIS, seine Erfahrungen zusammengefasst und wird uns seine Überlegungen vorstellen.

Im Anschluss werden Vortragsinhalt und Weiteres moderiert diskutiert. Erweitert wird die Expertenrunde durch Stefan Mohacsi, Testexperte bei ATOS, der sich in seinen aktuellen Projekten intensiv mit der Konzeption von Testkonzepten für Smart Meter beschäftigt.

 

Vortrag: Das Internet der Dinge (IoT): Der nächste QA Paradigmenwechsel, garantiert!

Ich bin sicher: von IoT haben Sie schon 1000 Mal gehört. Das waren doch diese intelligenten Kühlschränke, die automatisch erkennen, dass die Milch zur Neige geht und gleich für Nachschub sorgen, oder? Nun ja … nicht ganz bzw. nicht nur! Der smarte Kühlschrank mag eine IoT-Lösung sein, aber da hört es noch lange nicht auf. IoT ist schon längst da und wird tagtäglich mehr. Dabei ist es nicht relevant, ob IoT zu einem großen Player der Branche, einem KMU oder zu Ihnen als Privatperson kommt: IoT betrifft jeden von uns, diese massive Vernetzung von Geräten schafft eine (teil)autarke Welt, die auf Mensch-Maschinen-Interaktion verzichten kann. Negativ betrachtet erinnert das etwas an die „Matrix“-Trilogie, positiv betrachtet unterstützen diese Maschinen unser Leben in vielen Belangen.

Und aus Qualitätssicht stellen sich viele Fragen, zu denen im Rahmen dieses Expertentreffs Empfehlungen abgegeben werden:

  • Warum lässt sich Software, die für das IoT entwickelt wurde, nicht wie bisherige Applikationen testen? Und warum ist das explorative Testen dabei so wichtig? Welche Rolle spielen Services?
  • Wie kann man der immensen Geräte-Vielfalt in Zukunft Herr werden?
  • Auf welche Arten von Tests muss eigentlich vermehrt Wert gelegt werden, wenn immer mehr Geräte miteinander kommunizieren müssen?
  • Welchen nicht-funktionalen Kriterien (Netzwerk, Verfügbarkeit bis hin zu Security-Bedenken) sollte man besondere Aufmerksamkeit schenken?
  • Welche Rolle spielt dabei Monitoring?

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und erkunden Sie mit uns die Zukunft: Öffnen Sie dem „Internet of Things“ Ihre Tür, aber qualitätsgesichert!

Referent: Andreas Teichmeister, MSc,

… ist Consultant für IT Analyse und Software Test bei SEQIS. Neben der Testfallerstellung, Testdurchführung und Testautomation zählen auch die Softwareentwicklung und das IT-Management zu seinen Spezialgebieten. Besonders fasziniert ihn seit jeher das Thema IT Security, welches er bei SEQIS zu seinem Steckenpferd machte. Vor allem sein Qualitätsbewusstsein ist besonders stark ausgeprägt und wird von Kunden wie Kollegen sehr geschätzt.

Im Gespräch

  • Andreas Teichmeister
  • Stefan Mohacsi

Downloads

Download Einführungsfolien (1,3 MB)   Download Vortragsfolien (2,0 MB)